Zum Nachmachen: Rentiere für den Weihnachtsbaum

Aktionen

Zum Nachmachen: Rentiere für den Weihnachtsbaum

Glänzt zwar weniger als die klassischen Kugeln am Weihnachtsbaum, ist dafür selbst gemacht, nachhaltig und niedlich! Wir zeigen euch, wie ihr die Rentiere zuhause selbst basteln könnt. Da ihr Heißklebe und eine Rosenschere braucht, bitte mit Eltern zusammen basteln.

MACHT MIT: Wenn ihr das Rentier nachbaut, könnt ihr gerne euer Ergebnis HIER hochladen. Falls du selbst anderen Weihnachtsbaumschmuck aus Naturmaterialien gebastelt hast, lade es auch gerne hoch. Dann erstellen wir hier eine Bildergalerie mit den eingeschickten Fotos!

Materialien: Sammelt ein paar Zweige, ihr braucht drei Stöckchen pro Rentier. Ein unverzweigtes Stück und zwei mit Gabelung (damit das Rentier nachher ein Geweih hat). Außerdem braucht ihr zwei Wackelaugen und einen roten Knopf (alternativ könnt ihr auch rote Wolle nehmen). Zum Verbinden der Stöckchen braucht ihr eine Heißklebe und ein wenig Band.

Diese Materialien benötigt ihr: drei Zweige, ein roten Knopf, zwei Wackelaugen, eine Heißklebe und Band.
  1. Klebt die drei Stöckchen mit der Heißklebe zusammen, sodass sie ein Dreieck bilden (siehe Foto).

2. Wenn der Kleber trocken ist, könnt ihr die verklebten Stellen mit Band umwickeln, um das Rentier stabiler zu machen.

3. Nun klebt ihr den Knopf auf die Spitze und die beiden Wackelaugen auf die Seitenäste. an den oberen Ast bindet ihr noch eine Schlaufe, damit das Rentier nachher am Weihnachtsbaum hängen kann.

Und Fertig 🙂 Wer noch sehen möchte wie der Weihnachtsbaum (siehe Bild unten) gebaut wird, kann uns gerne eine Mail an rotkehlchen@naju-muenster.de schreiben oder schaut sich die WDR LOKALZEIT MÜNSTER vom 10.12.2020 (ab Minute 22:22) an.

Unsere NAJU-Weihnachtsschmuck Kollektion!
Keine Kommentare möglich