Es hat sich einiges getan!

Garten

Es hat sich einiges getan!

NAJU Garten: Während Corona die Gruppentreffen und Kindergruppen weitestgehend lahmlegt, konnte der Garten ein wenig „renoviert“ werden. Mit Unterstützung des NABU Münsters und der Firma Röver Gartencon entstehen im Garten unter anderem eine Trockenmauer, ein naturnaher Teich und neue Gemüsebeete.

Wer jetzt an einen „perfekten“ Garten mit zahlreichen Zierpflanzen und englischem Rasen denkt, liegt falsch: der NAJU Garten besteht mehr aus „erlaubter“ Wildnis. Vergissmeinnicht, Gundermann, Brennnesseln und Nachtkerzen wachsen zwischen den Apfelbäumen und Beeten. Das ist so geblieben und wird auch so bleiben. Aber einige Elemente sollten verbessert werden oder neu entstehen: aus dem ehemaligen „Teich“ (eher ein Wassereimer) ist ein naturnaher Teich mit Flachwasserbereichen und Kiesbänken geworden, der auf seine Flutung wartet. Daneben steht eine Kräuterschnecke mit Rosmarin, Schnittlauch, Weinraute und Salbei. Hinter der kleinen Holzhütte steht nun eine Trockenmauer, die zahlreichen wärmeliebenden Insekten, Asseln, Schnecken und Waldeidechsen ein neues Zuhause bieten soll. In der Kräuterschnecke und der Trockenmauer wurden insgesamt gut fünf Tonnen Sandstein verbaut. Das Schleppen war ganz schön anstrengend!
Noch sind die Arbeiten nicht abgeschlossen: einige Beete fehlen noch, der Teich hat noch kein Wasser und der Barfußpfad wird einem Spielplatz weichen. Aber davon werden wir noch berichten! An unsere Kindergruppen: Die Hecken und Kopfweiden wurden geschnitten und sehen etwas „kahl“ aus. Aber keine Sorge, das wächst schnell wieder nach! 

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an den NABU Münster und die fleißigen Freiwilligen!!!

Kommentare(0)