Grünfrösche helfen Amphibien

Kinder

Grünfrösche helfen Amphibien

Unsere Grünfroschaktion hat uns in diesem Monat nach Hiltrup verschlagen, wo wir bei strahlendem Sonnenschein gemeinsam Amphibienschutzzäune kontrolliert haben.

Amphibien sind auf der Wanderung zu ihren Laichgewässern vielen Gefahren ausgesetzt – darunter auch dem Straßenverkehr. Um den Tieren zu helfen, hat die NABU Naturschutzstation Münsterland Zäune aufgestellt, die verhindern, dass Kröten, Frösche und Molche auf die Straße laufen und dort überfahren werden. Stattdessen fallen die Tiere in Eimer, die am Zaun in den Boden eingelassen wurden. Diese werden täglich kontrolliert und die gefangenen Tiere an einer sicheren Stelle wieder in die Freiheit entlassen.
Aufgrund der kalten Temperaturen waren die Eimer an diesem Tag zwar nicht so voll, aber trotzdem konnte drei Erdkröten und einem Bergmolch sicher über die Straße geholfen werden.


Spontan haben wir anstelle von Kröten am Straßenrand noch leere Flaschen, Getränkeverpackungen und anderen Müll gesammelt, der anschließend ordnungsgemäß entsorgt wurde. Wir bedanken uns bei allen kleinen und großen Helferinnen und Helfern für ihr Engagement und hoffen, dass wir uns im nächsten Jahr zu einer weiteren Amphibienaktion wiedersehen.

Kommentare(0)