Buchempfehlung: Die Menschheit schafft sich ab

Tipps und Empfehlungen

Buchempfehlung: Die Menschheit schafft sich ab

In der Sommerpause haben wir mal wieder eine kleine Buchempfehlung für Dich. Die ideale Lektüre zur Einstimmung auf die großen Klimaschutz-Demos im September.

Die Menschheit schafft sich ab – wer bei diesem Titel an ein etwas älteres, umstrittenes Buch mit ähnlichem Titel denkt, der hat die Dimension des Problems direkt vor Augen. Denn während man sich in gewissen Kreisen lieber um die angebliche Abschaffung Deutschlands sorgt und den Klimawandel für unwichtig oder nicht existent erklärt, steht die gesamte Menschheit vor einem großen Problem. Wer die wissenschaftlichen Hintergründe von Klimawandel und Artensterben begreifen will, dem sei Die Menschheit schafft sich ab von Harald Lesch und Klaus Kamphausen sehr ans Herz gelegt.

Das Buch erzählt die Geschichte des Planeten Erde von seiner Entstehung an bis in die Gegenwart. Harald Lesch versteht es dabei, naturwissenschaftliche Zusammenhänge einfach und für jedermann verständlich zu erklären. So wird dem Leser klar, wie es durch menschlichen Einfluss zu den heutigen Zuständen kommen konnte und was der Menschheit noch bevorstehen könnte, wenn wir nicht schnellstens gegensteuern. Es ist allerdings keine vollkommene Schwarzmalerei. Die Autoren geben dem Leser auch Hoffnung und Ideen, was jeder einzelne von uns tun kann, um Klimawandel und Artensterben einzudämmen.

Eine klare Leseempfehlung und Wegbegleiter zu den Klimaschutz-Demos im September!

Kommentare(0)