Verpackungsfreies Kochen

Jugendliche

Verpackungsfreies Kochen

Für unser letztes Treffen der Jugendgruppe 2018 und als Abschluss des Themas Plastik hatten wir uns etwas Besonderes überlegt: Wir wollten zusammen kochen, und zwar verpackungsfrei.

Dazu haben wir uns im Unverpackt-Laden in der Warendorferstraße getroffen und Zutaten für ein Chili sin carne eingekauft. Gut ausgerüstet mit Stoffbeuteln und Schraubgläsern haben wir dort auch fast alles gefunden. Nur Gemüsemais und Tomaten mussten woanders besorgt werden. Diese verursachten dann auch den einzigen Abfall, wobei der Mais im Glas und somit auch absolut ökologisch vertretbar war.

Unser Fazit: Es war lecker und wir waren begeistert, wie wenig Müll anfiel. Allerdings braucht der Einkauf mehr Planung als sonst (Welche Gefäße muss man mitnehmen? Brauchen die Zutaten noch besondere Behandlung ,wie zum Beispiel das Einweichen von Bohnen?) und es war leider verhältnismäßig etwas teuer.

Wir haben uns aber auf jeden Fall vorgenommen, öfter in den Unverpackt-Laden reinzuschauen und unsere Einkäufe in gewöhnlichen Supermärkten kritisch zu betrachten.

Wir wünschen Euch noch eine schöne Weihnachtszeit und vll. treffen wir uns ja auch mal im Unverpackt-Laden 😉

Kommentare(0)