Insekten bekommen ein Zuhause

Kinder

Insekten bekommen ein Zuhause

Letzten Sonntag trafen sich die Grünfrösche wieder bei uns im Garten. Wir hatten uns etwas ganz besonderes vorgenommen, nämlich kleine Hotels zu bauen, in denen möglichst viele Insekten sich wohlfühlen.

 

Besonders wichtig waren uns da natürlich die Bienen, schließlich haben wir die nicht umsonst zu unserem Jahresthema gemacht. Zum Glück kamen diesmal auch besonders viele Kinder, die alle fleißig mit bastelten.

Insekt oder kein Insekt

Doch erstmal mussten wir herausfinden, was für Tiere eigentlich Insekten sind. Dafür hatte Marcus sich ein Spiel überlegt mit der Frage:„Insekt oder kein Insekt?“ Zwei Teams traten gegeneinander an und mussten sich entscheiden, ob es sich bei den gezeigten Tierbildern um Insekten handelte oder eben nicht. Das ist gar nicht so einfach, wie man erstmal meinen könnte. Es sei denn, man weiß worauf man achten muss. Denn am Ende wurde aufgelöst, dass alle Insekten nur sechs Beine haben (der Tausendfüßler fiel also raus) und aus drei Segmenten (also Bauch, Brust und Kopf) bestehen.

Ich baue ein Hotel

Nun ging es an die Arbeit. Als Grundgerüst hatten wir kleine Tontöpfe. Diese wurden mit eigens zersägtem Bambus, Heu und Tannenzapfen gefüllt. Doch damit auch die Bienen sich wohlfühlen, gab es einiges zu beachten. Die Bambusstücke mussten ausgehöhlt werden, damit die Tierchen gut hinein krabbeln können. Auch mögen sie es nicht, wenn kleine Splitter überstehen, weil sie sonst ihre Flügel verletzen könnten.
Sobald die Töpfe gut gefüllt waren, wurden sie noch wunderschön verziert. So sind sie nicht nur praktisch, sondern sogar zu richtigen Kunstwerken geworden.
In unserem NAJU-Garten stand auch schon ein großes Insektenhotel, dass sogar zum Teil schon bezogen war. So konnten sich zum Abschluss alle ansehen wie es aussieht, wenn die Wildbienen sich schon eingerichtet haben.

 

 

Bee’s Inn – Deutschlands größte Hotelkette

Falls ihr auch Lust bekommen habt, ein kleines Insektenhotel herzustellen, gibt es hier eine Bauanleitung.

Wer schon einmal ein Insektenhotel gebastelt hat, egal ob am Samstag mit uns oder auch schon früher, der kann damit jetzt ein Teil von Deutschlands größter Hotelkette werden. Einfach ein Foto von eurem Insektenhotel machen, beschreiben wo es steht, und fertig!

Kommentare(0)